Studientage der diözesanen Frauenseelsorge

2017

Flucht, Exil, Heimat - Frauen im christlich-muslimischen Diskurs

Die aktuelle Migration und Fluchtbewegung ist ein Zeichen der Zeit. Wir haben uns die Frage gestellt, was sich durch diese Bewegungen für die katholische Frauenseelsorge und den interreligiösen Diskurs verändert. Mit Frau JProf. Dr. Muna Tatari und Frau Dr. Christiane Schubert hatten wir zwei Referentinnen gewonnen, die das Thema als muslimische und als christliche Theologinnen beleuchteten.

Der Vortrag von Frau Dr. Schubert als Download

2016

Frauen der Reformation - Reformation der Frauen
Anlässlich des 500. jährigen Gedenkens an die Reformation beschäftigte sich der Studientag mit dem Wirken von Frauen und Veränderungen für Frauen während der Zeit der Reformation. Hauptreferentinnen waren Prof. Dr. Anne Conrad, Universität des Saarlandes, und Pfarrerin Carola Ritter, Evangelische Frauen Mitteldeutschlands, Halle.

Die Vorträge zum Download:

2015

Migration als Zeichen der Zeit
Der Studientag der Bundes­konferenz 2015 stand unter dem aktuellen gesellschaftlichen Hauptthema „Migration als Zeichen der Zeit“. Referentinnen waren Dr. Elke Tießler-Marenda vom Deutschen Caritasverband und Assoz.-Prof. Mag. Dr. Regina Polak, AS, Universität Wien. Die Vorträge thematisierten die rechtlichen und ideengeschichtlichen Vorgaben einer gelungenen Zuwanderung (Vortrags­thema: Migration und Heterogenität) und ihre pastoraltheologischen Implikationen (Vortrags­thema: Migration als Zeichen der Zeit – pastoraltheologische Perspektiven mit Blick auf die Frauenseelsorge).

Die Vorträge zum Download:

Publikationen zum interreligiösen Dialog

 

2014

Geschlechtersensible Pastoral. Anliegen - Kriterien - Handlungsperspektiven
Der Studientag der Bundeskonferenz 2014 thematisierte geschlechterspezifische Differenzen und ihre Umsetzung in einer geschlechtersensiblen Pastoral.  Hauptreferentinnen waren Prof. Dr. Christiane Burbach von der Hochschule Hannover und Prof. Dr. Angela Kaupp von der Universität Koblenz-Landau, Campus Koblenz.

Die Vorträge zum Download: