Gewalt gegen Frauen in Kirche und Orden

Katholisch Soziales Institut Siegburg, 27./28. Sept. 2019

Eine Veranstaltung für Frauen von Frauen

Die Deutsche Bischofskonferenz (mit ihrer Arbeitsstelle für Frauenseelsorge und dem Bereich Pastoral im Sekretariat der Deutschen Bischofskonferenz) und die Deutsche Ordensobernkonferenz luden in Kooperation mit den katholischen Frauenverbänden KDFB und kfd erstmals zu einer Veranstaltung ein, die sich mit dem Thema "Gewalt gegen Frauen in Kirche und Orden" befasste.

Die Veranstaltung verstand sich als Teil eines Prozesses, in dem Raum für Erfahrungen, Zeugnisse, Expertisen eröffnet sowie erste Perspektiven für Aufarbeitung, Ahndung und Prävention entwickelt werden sollten.

Eingeladen waren zu dieser Veranstaltung "von Frauen für Frauen": Betroffene und Expertinnen, Seelsorgerinnen und Begleiterinnen, Theologinnnen und Verantwortliche aus den Diözesen, Ordensgemeinschaften, Frauenverbänden, geistlichen Gemeinschaften und anderen kirchlichen Einrichtungen.

Die Pressemitteilung der Deutschen Bischofskonferenz zur Veranstaltung finden Sie hier: https://www.dbk.de/presse/aktuelles/meldung/gewalt-gegen-frauen-in-kirche-und-orden/detail/

Das Interview mit Dr. Aurica Jax beim WDR Hörfunk zu unserer Tagung hören Sie hier: https://www1.wdr.de/mediathek/audio/wdr5/wdr5-diesseits-von-eden/audio-tagung-gewalt-gegen-frauen-in-der-kirche-100.html

In den Anhängen finden Sie den Einladungsflyer zur Tagung "Gewalt gegen Frauen in Kirche und Orden" mit näheren Angaben zum Tagungsverlauf, sowie die Begrüßungsansprachen der Veranstalterinnen Dr. Aurica Jax und Dr. Claudia Kunz, das Impulsreferat von Dr. Doris Reisinger und außerdem Zusammenstellung und inhaltliche Zusammenfassung der öffentlichen Resonanz auf unsere Tagung.

Seelsorge nach sexuellem Missbrauch

Pastorale Handreichung: "Kinder haben Rechte!"

Am Europäischen Tag zum Schutz von Kindern vor sexueller Ausbeutung und sexuellen Missbrauch am 18. November 2016 veröffentlichte die Deutsche Bischofskonferenz als Träger der Bundeskonferenz der diözesanen Präventionsbeauftragten eine pastorale Handreichung:

Prävention sexualisierter Gewalt

"Alle Achtung": Themenheft Bistum Münster

Seit fast zehn Jahren gehört die Prävention sexualisierter Gewalt zu den Schwerpunktaufgaben im Bistum Münster. Das aktuelle Themenheft der Zeitschrift "Unsere Seelsorge" der Hauptabteilung Seelsorge im Bischöflichen Generalvikariat Münster von September 2016 will für einen achtsamen Umgang mit Menschen sensibilisieren und aufmerksam machen für die Gefährdungen sexuellen Missbrauchs.

Zu beziehen ist das Heft zum Preis von 3,50 € bei: materialdienst@bistum-muenster.de; Tel.: 0251/495-541; Telefax: 0251/495-7541.

Prävention als Zeichen der Zeit

Ein Beitrag von Prof. Dr. Hildegund Keul

"Prävention als Zeichen der Zeit. Die ungeheure Macht der Verwundbarkeit und der Heilsauftrag der Kirche."

Erschienen in: Schweigebruch. Vom sexuellen Missbrauch zur institutionellen Prävention. Hg. v. Mary Hallay-Witte, Bettina Janssen, Freiburg/Br.: Herder-Verlag, 2016, 271-289.