neue Leiterin der Arbeitsstelle

Zum 1. April 2019 übernimmt Dr. Aurica Jax die Leitung der Arbeitsstelle Frauenseelsorge der Deutschen Bischofskonferenz. Sie tritt die Nachfolge von Prof. Dr. Hildegund Keul an, die die Arbeitsstelle von 2004 bis 2018 geleitet hat.

Dr. Aurica Jax (geb. Nutt) wurde 1972 in Düsseldorf geboren. Nach dem Studium der Theologie (Diplom/Staatsexamen) und der Geschichte (Staatsexamen) in Münster und Fribourg (Schweiz) promovierte sie 2008 an der Universität Tilburg (Niederlande). Es schlossen sich Tätigkeiten als Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Kirchengeschichte des Mittelalters und der Neuzeit (Universität Bochum) und der Arbeitsstelle Feministische Theologie und Genderforschung (Universität Münster) an. Seit 2013 ist Aurica Jax als Wissenschaftliche Mitarbeiterin an Forschungsprojekten der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) beteiligt, die am Institut für Katholische Theologie der Universität Köln angesiedelt sind. Außerdem ist sie als Referentin im Bereich der kirchlichen Erwachsenenbildung tätig. Aurica Jax ist unter anderem Mitglied der Bischöflichen Frauenkommission im Bistum Münster und des Vereins „AGENDA – Forum katholischer Theologinnen“.

Die Arbeitsstelle Frauenseelsorge arbeitet im Auftrag der Deutschen Bischofskonferenz. Insbesondere ist ihr die Zusammenarbeit mit den Frauenreferaten in den (Erz-)Diözesen, mit den katholischen Frauenverbänden, mit den Frauenorden (Institute des geweihten Lebens) und den kirchlichen Bewegungen aufgetragen. In diesem Zusammenhang greift sie die vielfältigen Fragen von Frauen in Kirche und Gesellschaft auf und bringt sie in die Arbeit der zuständigen Unterkommission „Frauen in Kirche und Gesellschaft“ ein. Dabei orientiert sie sich vor allem am missionarischen Grundauftrag der Kirche.

Zurück