Frauen in der Corona-Krise: Aufruf "Wann, wenn nicht jetzt!"

Die Arbeitsstelle für Frauenseelsorge der Deutschen Bischofskonferenz unterstützt zusammen mit über 20 bundesweit tätigem Organisationen und Verbänden diese Aktion, die sich mit Forderungen an die Bundesregierung und Arbeitgeber*innen wendet. Im Fokus steht die Situation von Frauen in der Corona-Krise. Die wirtschaftlichen und sozialen Kosten treffen Frauen wesentlich stärker.

Die Forderungen zur Verbesserung der Situation der Frauen finden Sie im Anhang:

Zurück