Feminismus - noch ein Zeichen der Zeit?

Dokumentation der Frauenseelsorge München und Freising.

Die Schrift dokumentiert einen Studientag, der am Mittwoch, 13. November 2019, im Exerzitienhaus Schloß Fürstenried, München, in Kooperation mit den katholischen Frauenverbänden KDFB und kfd stattfand.

Der Studientag wurde geleitet von Wiltrud Huml, Leiterin der Frauenseelsorge im Erzbistum München und Freising, und von Dr. Claudia Pfrang, Direktorin der Stiftung Bildungszentrum Freising.

Die Dokumentation gibt unter anderem den Vortrag von Prof. Dr. Margit Eckholt, Universität Osnabrück ("Der alte und neue Feminismus - weiterhin ein 'Zeichen der Zeit'. Anmerkungen zur Frauenfrage in der katholischen Kirche in internationaler Perspektive"), und von Prof. Dr. Barbara Thiessen, Hochschule Landshut ("Von #MeToo über Care-Krise bis §219a: Aktuelle (anti-)feministische Debatten"), wider.

Die spannenden Beiträge sind abrufbar auf der Homepage der Frauenseelsorge des Erzbistums München und Freising unter dem Link: https://frauenseelsorge-muenchen.de/index.php?id=12

Zurück