Bischof Kohlgraf: Statement zu "Missbrauch im seelsorgerlichen Kontext"

Die katholischen Bischöfe wollen stärker darauf aufmerksam machen, dass auch Erwachsene im Kontext der Kirche Opfer von Missbrauch werden können.

Bei einem Pressegespräch während der Frühjahrsvollversammlung der Deutschen Bischofskonferenz im Wallfahrtsort Vierzehnheiligen ging der Mainzer Bischof Peter Kohlgraf besonders auf das 2. Kapitel "Missbrauch im seelsorglichen Kontext" des neuen Seelsorge-Papiers "In der Seelsorge schlägt das Herz der Kirche" ein.

Bischof Kohlgraf ist Vorsitzender der Pastoralkommission und der Unterkommission "Frauen in Kirche und Gesellschaft". In seinem Statement wies er darauf hin, dass in das Seelsorgepapier auch Erfahrungen aus der Anlaufstelle www.gegenGewalt-anFrauen-inKirche.de eingegangen sind.

Bischof Kohlgraf danke der Arbeitsstelle für Frauenseelsorge und dem BeraterInnen-Team der Anlaufstelle für ihre engagierte Arbeit. Außerdem kündigte er an, dass es demnächst auch ein ähnliches Beratungsngebot für von Gewalt betroffene Männer geben wird.

Die Pressemitteilung der DBK zum Statement von Bischof Kohlgraf und eine PDF des Seelsorge-Papiers der deutschen Bschöfe finden sich im Anhang.

Zurück