Seelsorge nach sexuellem Missbrauch

Pastorale Handreichung: Kinder haben Rechte

„Vergessen wollen verlängert das Exil. Das Geheimnis der Erlösung heißt Erinnerung.“ Diese Erkenntnis kann man auch auf das immer wieder erschütternde Thema der sexuellen Gewalt gegen Kinder und Jugendliche anwenden. Es geht darum hinzusehen und sich zu erinnern. (Kinder haben Rechte, Vorwort)

Angesichts der hohen gesellschaftlichen Relevanz sexualisierter Gewalt veröffentlichte die Deutsche Bischofskonferenz als Träger der Bundeskonferenz der diözesanen Präventionsbeauftragten eine pastorale Handreichung:

Prävention sexualisierter Gewalt

"Alle Achtung" Themenheft Bistum Münster

Seit mehr als fünf Jahren gehört die Prävention sexualisierter Gewalt zu den Schwerpunktaufgaben im Bistum Münster. Das aktuelle Themenheft der Zeitschrift "Unsere Seelsorge" der Hauptabteilung Seelsorge im Bischöflichen Generalvikariat Münster von September 2016 will für einen achtsamen Umgang mit Menschen sensibilisieren und aufmerksam machen für die Gefährdungen sexuellen Missbrauchs.

Zu beziehen ist das Heft zum Preis von 3,50 € bei: materialdienst@bistum-muenster.de; Tel.: 0251/495-541; Telefax: 0251/495-7541.

Prävention als Zeichen der Zeit

Ein aktueller Beitrag von Prof. Dr. Hildegund Keul

"Prävention als Zeichen der Zeit. Die ungeheure Macht der Verwundbarkeit und der Heilsauftrag der Kirche."

Dieser Beitrag der Leiterin unserer Arbeitsstelle ist erschienen in: Schweigebruch. Vom sexuellen Missbrauch zur institutionellen Prävention. Hg. v. Mary Hallay-Witte, Bettina Janssen, Freiburg/Br.: Herder-Verlag, 2016, 271-289.