Seelsorge im Bistum Dresden-Meissen

Elisabeth Neuhaus

Ordinariatsrätin Elisabeth Neuhaus

Leiterin der Hauptabteilung Pastoral und Verkündigung im Bischöflichen Ordinariat des Bistums Dresden-Meissen
Käthe-Kollwitz-Ufer 84 | 01309 Dresden
Tel.: 0351 / 3364 702
E-Mail: elisabeth.neuhaus@ordinariat-dresden.de
Website: Elisabeth Neuhaus im Bistum Dresden-Meissen

Aus Köln kommend leite ich seit März 2014 die Pastoralabteilung des Bistums Dresden-Meissen. Ich möchte daran mitwirken, in geistlicher Weise gemeinsam Kirche zu sein, indem wir „uns und alle mit Christus in Berührung bringen“ – entsprechend dem Leitwort unseres pastoralen Erkundungsprozesses. Anders gesagt: Jede/r in Sachsen und Ostthüringen soll einmal von Gott und seiner Frohen Botschaft gehört haben. Denn Glauben (er-)wächst im Hören.

Beruflicher Werdegang

1995 - 2001
Sozialdienst katholischer Frauen (SkF) e.V. Köln: Psychosoziale Arbeit in der Straffälligenhilfe, Koordination ehrenamtlicher Arbeit in der Straffälligenhilfe und im SkF, SkF-Börse für bürgerschaftliches Engagement
2002 - 2005
Nach einem Intermezzo beim Caritasverband in Düsseldorf Referentin für Spiritualität und liturgische Bildungsarbeit in der Hauptabteilung (HA) Seelsorge des Erzbischöflichen Generalvikariates (EGV) Köln
2005
Leiterin des Referates Spiritualität in der HA Seelsorge des EGV Köln
2006 - 2014
Leiterin der Abteilung Erwachsenenseelsorge in der HA Seelsorge des EGV Köln; Stv. Leiterin der Hauptabteilung Seelsorge;
seit 2011 Stv. Vorsitzende und Mitglied des Geschäftsführenden Vorstandes des Bildungswerkes des Erzdiözese Köln e.V.

Studium und Weiterbildung

1985 - 1991
Studium der Katholischen Theologie (Diplom) , Germanistik und Erziehungswissenschaften an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
1994 - 2000
Ausbildung in klientenzentrierter Psychotherapie bei der Gesellschaft für wissenschaftliche Gesprächspsychotherapie (GwG) e.V. Köln, Zulassung nach dem HPG
2004 - 2005
Aufbaukurs Geistliche Begleitung im Erzbistum Köln
2009 - 2010
Fortbildung „Führen und Leiten“

Arbeitsschwerpunkte

Leitung der Hauptabteilung sowie der Abteilung Kategorial- und Gemeindepastoral und der Abteilung Bildung, Kunst und Kultur mit ihren jeweiligen Themenschwerpunkten; Verlebendigung des Glaubens in einer Gesellschaft des praktischen (postsozialistischen) Materialismus; Steuerung und Weiterentwicklung des pastoralen Erkundungsprozesses; Ermöglichung von thematischen und personenbezogenen Lernfeldern; Gestaltung der Korrelation von geistlicher und struktureller Dimension; Entwicklung charismenorientierter Arbeitsweisen

Verantwortung auf Bistumsebene

Als Hauptabteilungsleiterin bin ich im Rahmen des bischöflichen Auftrages auf kollegialer Ebene und als Vorgesetzte für die inhaltliche und strategische Weiterentwicklung der zentralen pastoralen Themen des Bistums verantwortlich. Dazu gehört neben der Gemeindepastoral die Verantwortung für die Felder der klassischen Kategorialseelsorge, der Bereich der (bischöflichen) Schulen und der Hochschulpastoral, der Katholischen Akademie, des Bildungshauses, der Domschatzkammer und Diözesanbibliothek.


Als Mitglied der Ordinariats- und Personalkonferenz berate ich den Bischof in relevanten Fragen. Als Mitglied etlicher weiterer Gremien wirke ich an der Beratung und Entscheidungsvorbereitung zu diversen Themen mit.

Was mir in der Arbeit wichtig ist

  • die mit der Funktion gegebene Macht lebensdienlich einsetzen
  • auf dem Hintergrund des Evangeliums möglichst viele - auch widerstreitende - Stimmen innerhalb von Kirche, zwischen den Konfessionen, aus Politik und Gesellschaft hören und gemeinsam nach guten Wegen suchen
  • Mitarbeitenden Orientierung geben, Wachstum ermöglichen, ihnen etwas zutrauen und zumuten, sie in ihrem Dienst stärken, gemeinsam lernen
    Redlichkeit
  • zu Entscheidungen stehen, sie auch gegen Widerstände durchtragen und im Falle besserer Erkenntnis revidieren
  • so transparent wie möglich agieren und kommunizieren