Buchempfehlungen

Griesmayr, Gudrun

In der Schule der Liebe

München 2008: Verlag Neue Stadt (€ 5,00)

Gertrud von Helfta (1256-1302), „die Große" genannt, hat die deutsche Frauenmystik des Mittelalters entscheidend mitgeprägt. Kern ihrer Mystik ist die Begegnung mit Gott im Innern des Herzens - eine tiefe Sehnsucht vieler Menschen heute. Ausgehend von Schlüsseltexten Gertruds wird der Leser in 4 x 7 Kapiteln mit auf den Weg genommen: hin zur Freundschaft mit Christus, ihrem „Lehrmeister", bei dem wir die „Kunst der Liebe" lernen können. Gertrud vermittelt ein von Zwängen und Leistungsdruck befreites Christentum. Wegen ihrer Nähe zur evangelisch-lutherischen Rechtfertigungsbotschaft ist sie auch ökumenisch von Interesse.(Verlagstext)

 

zurück


Geschlechtersensibel


Bild Geschlechtersensibel

Die WunderBar


Angela Krumpen Portraitb © Markus Bollen

von Angela Krumpen

Sonntagsgeschichten bei domradio.de

Barmherzigkeit


Maria und Elisabeth © Uli Viereck

BuchTIP


Margit Eckholt (Hg.)

Gender studieren. Lernprozess für Theologie und Kirche